Gemauschel in der Bundesliga: Wer soll alles Verein wechseln?

Veröffentlicht auf 05/31/2021
WERBUNG

Wer ein echter Fußballfan ist, der weiß, der größte Spaß sind all die Gerüchte und das Gemauschel um abgeschossene Spieler, wechselnde Trainer, heißbegehrte Nachwuchstalente. Wollen Sie ein bisschen Öl ins Feuer gießen beim nächsten Fußballabend? Oder sich als echter Kenner, oder natürlich auch Kennerin ins Szenen setzen? Wir haben hier die neuesten und unerwartesten Gerüchte im Transfermarkt aufgetan…

Moussa Diaby (Bayer Leverkusen)

Glaubt man den Informationen, steht beim Saisonfinale ein Spieler besonders im Schaufenster. Das Internetportal beruft sich auf Informationen aus Frankreich, wonach der BVB sich mit einer Verpflichtung von Moussa Diaby beschäftigt. Demnach fühlt Sportdirektor Michael Zorc aktuell bei dem elfmaligen französischen U21-Nationalspieler vor, der bei Bayer Leverkusen noch bis 2025 unter Vertrag steht. Im Falle eines Transfers würde ob der langen Vertragslaufzeit also wohl eine satte Ablösesumme fällig. Stemmbar wär eine Verpflichtung wohl nur, sollten sich die Gerüchte um einen Transfer von Jadon Sancho bewahrheiten. Laut einem neuen Bericht der englischen Boulevard-Zeitung The Sun bietet der FC Chelsea umgerechnet etwa 93 Millionen Euro für Borussia Dortmunds hochtalentierten Flügelspieler. Leverkusens Moussa Diaby ist ebenfalls auf den offensiven Außenbahnen zu Hause. Mit einer gemessenen Spitzengeschwindigkeit von 35.57 Km/h gehört der 21-Jährige zu den zehn schnellsten Bundesliga-Spielern der laufenden Saison.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.41.08

Moussa Diaby (Bayer Leverkusen)

Edin Terzic (Borussia Dortmund)

Edin Terzic ist noch neu im Bundesliga-Geschäft. Zumindest als Cheftrainer eines Vereins mit Champions-League-Niveau. Und trotzdem ist ihm mit Borussia Dortmund eine hervorragende Saison gelungen. Pokal-Titel und Champions-League Qualifikation inklusive. Und trotzdem wird er in der kommenden Saison von Marco Rose abgelöst. Terzic reiht sich ein und wird wieder Co-Trainer. Für viele unverständlich, doch für Terzic absolut okay. Und um weitere Spekulationen auszuschließen, macht er bei einer BVB-Pressekonferenz eine deutliche Ansage. Der 38 Jahre alte Terzic soll beim DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund wieder Co-Trainer unter dem neuen Chef Marco Rose werden, wird aber auch von anderen Vereinen umworben. Bevor es soweit ist, steht noch ein Bundesliga-Spiel an – ein ganz besonderes für Edin Terzic. Denn er trifft gegen Bayer Leverkusen auf einen echten Freund im Profi-Fußball – und für beide wird es das letzte Duell in der aktuellen Funktion.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.44.39

Edin Terzic (Borussia Dortmund)

Jadon Sancho (Borussia Dortmund)

Der BVB arbeitet angeblich an einem größeren Kader-Umbruch im Sommer – trotz Pokalsiegs. Insbesondere ein Verbleib von Jadon Sancho ist fraglich, zahlreiche Nachfolger werden gehandelt. Chelsea steht kurz davor, eine Offerte in Höhe von 90 Millionen Euro für Jadon Sancho von Borussia Dortmund abzugeben. Im Zweikampf mit Man United um die Gunst des 21-Jährigen könnte es wichtig sein, dass Sancho seit seiner Kindheit Blues-Fan ist.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.46.07

Jadon Sancho (Borussia Dortmund)

Jadon Sancho (Borussia Dortmund) zum Zweiten

Bereits im vergangenen Sommer wurde Jadon Sancho mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht, knapp ein Jahr später könnte es nun zu einem Vollzug kommen. Wie die Bild berichtet, wollen die Red Devils unbedingt noch vor der EM (ab 11. Juni) den Transfer des Flügelflitzers finalisieren. United soll demnach bereit sein, über 90 Millionen Euro nach Dortmund zu überweisen, weshalb eine Einigung wahrscheinlich sei. Nach seinem Doppelpack gegen Leipzig hatte der Engländer seine Zukunft noch offengelassen: “Ob ich den Verein verlasse? Ich weiß es nicht. Ich bin zurzeit sehr glücklich hier in Dortmund. Ich liebe den Klub, die Fans und das Team”, sagte er ESPN.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.47.38

Jadon Sancho (Borussia Dortmund) zum Zweiten

Miroslav Klose (FC Bayern München)

Bald endet das Engagement von Miroslav Klose im Trainer-Staff des FC Bayern. Wie die “Bild” berichtet, liegen dem 42-Jährigen gleich mehrere Angebote aus dem In- und Ausland vor. Eines davon soll von Zweitligist Fortuna Düsseldorf stammen. Erste Sondierungsgespräche zwischen der Düsseldorfer Klubführung und dem deutschen Länderspiel-Rekordtorschützen seien “nicht auszuschließen”.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.48.28

Miroslav Klose (FC Bayern München)

Mark van Bommel (vereinslos)

Der VfL Wolfsburg ist auf einen möglichen Abschied seines Trainer Oliver Glasner offenbar gut vorbereitet. Nach einem Bericht der niederländischen Tageszeitung “Eindhovens Dagblad” steht der Fußball-Bundesligist in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem früheren Bayern-Profi und PSV-Trainer Mark van Bommel. Der 44-Jährige gilt schon seit Wochen als aussichtsreicher Kandidat auf den Trainerposten des VfL.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.49.13

Mark van Bommel (vereinslos)

Jobe Bellingham (Birmingham City)

Borussia Dortmunds Mittelfeldjuwel Jude Bellingham hat die Möglichkeit, einmal gemeinsam mit Bruder Jobe (15) für den BVB aufzulaufen, als “Traum für mich” bezeichnet. “Aber es liegt an ihm. Ich hoffe, dass er sich als Junge und als Spieler weiterentwickelt”, sagte der 17-Jährige bei Sky nach dem 3:1-Sieg der Dortmunder am Sonntag über Mainz 05. Eines sei hinsichtlich seines Bruders aber sicher: “Er wird definitiv nicht für Schalke spielen.” Rechtsaußen Jobe Bellingham spielt aktuell wie einst sein großer Bruder in der Jugend von Birmingham City. Von dort wechselte Jude im vergangenen Sommer für 23 Millionen Euro zum BVB. Angesprochen auf eine Vereinigung der Gebrüder Bellingham in Dortmund sagte Trainer Edin Terzic: “Man muss sehen, dass es der richtige Schritt zur richtigen Zeit ist. Das muss man abwarten. Aber wir hätten nichts dagegen, ein super Tandem in der Mannschaft zu haben.”

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.50.03

Jobe Bellingham (Birmingham City)

Hansi Flick (FC Bayern München)

Der frischgewählte Präsident des FC Barcelona, Joan Laporta, will mit den Katalanen eine neue Ära starten. Dafür soll in der kommenden Saison ein neuer Trainer her. Laut des spanischen Radiosenders RAC1 ist Hansi Flick die erste Wahl des Barca-Bosses. Ein erstes Gespräch zwischen Laporta und dem Bayern-Trainer, der München im Sommer verlassen wird, soll bereits geführt worden sein. Flick soll deutlich gemacht haben, dass er die Chance, den FC Barcelona zu coachen, sehr schätzen würde. Bei Oliver Bierhoff und der deutschen Nationalmannschaft soll Flick jedoch bereits im Wort stehen. Da die Zusage nur mündlich getroffen wurde, bleibt dem 56-Jährigen jedoch immer noch Spielraum bei seiner Entscheidung. Hansi Flick kam in der Saison 2019/20 zum FC Bayern, nachdem das Team unter Niko Kovac zu Beginn der Saison in eine Krise geschlittert war. Anschließend krempelte er das Team um und holte sechs Titel. Zuvor war der Erfolgscoach neun Jahre lang Co-Trainer unter Joachim Löw bei der deutschen Nationalmannschaft.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.52.48

Hansi Flick (FC Bayern München)

Marcos Alonso (FC Chelsea)

Die beiden spanischen Top-Klubs Real Madrid und Atletico Madrid zeigen Interesse an Abwehrspieler Marco Alonso vom FC Chelsea. Das berichtet die As. Als mögliche Ablöse für den 27-Jährigen werden 30 Millionen Euro genannt. Champions-League-Sieger Real ist auf der Suche nach einem Vertreter für Marcelo, nachdem Theo Hernandez auf Leihbasis zu Real Sociedad wechselte. Die Blancos rechnen sich bei Alonso gute Chancen aus, schließlich stammt der Linksverteidiger aus der Jugend des spanischen Rekordmeisters. In der zweiten Mannschaft spielte er vor rund zehn Jahren unter dem heutigen Real-Cheftrainer Julen Lopetegui.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.53.40

Marcos Alonso (FC Chelsea)

Jerome Boateng (FC Bayern München)

Wie geht es mit Jerome Boateng nach seinem Bayern-Aus weiter? Der 32 Jahre alte Innenverteidiger wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim Rekordmeister nicht verlängern und kann daher ablösefrei wechseln. Nun berichtete der Sportbuzzer von einem angeblichen Interesse von Borussia Dortmund. Sky Sport hält einen Transfer jedoch für unwahrscheinlich: “Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass der BVB auf einen betagten Mann wie Jerome Boateng setzen möchte. Außerdem hat er auch gewisse Gehaltsvorstellungen. Bei Dortmund müsste er extrem kürzer treten”, meint Sky Reporter und Transfer-Experte Max Bielefeld.”

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.54.25

Jerome Boateng (FC Bayern München)

Roman Bürki (Borussia Dortmund)

Seit dem 21. Januar hat Roman Bürki kein Pflichtspiel mehr absolviert. Weder in der Bundesliga, noch im DFB-Pokal oder in der Champions League. Das klare Signal von Trainer Edin Terzic (38): Marwin Hitz ist nach seiner Vertragsverlängerung beim BVB vorerst die Nummer eins. Für Roman Bürki bedeutet dies: Dem Torwart droht das Aus beim BVB. Laut Bild verdient der degradierte Stammtorhüter in Dortmund sechs Millionen Euro pro Jahr. Zu viel für jemanden, der nicht mehr das absolute Vertrauen genießt. Roman Bürki und BVB könnten Wechsel anstreben, Marwin Hitz wird wieder Torwart Nummer zwei. Der Schweizer selbst könnte nach sechs Jahren trotz laufenden Vertrages bis 2023 eine neue Herausforderung suchen. Falls Roman Bürki einen zahlungskräftigen Abnehmer findet, der ihm eine gute Perspektive bietet.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.56.12

Roman Bürki (Borussia Dortmund)

Alexander Nübel (FC Bayern München)

Alexander Nübel ist beim FC Bayern nicht zufrieden und drängt intensiv auf mehr Spielzeit. Da kommt es nicht ungelegen, dass eventuell im Sommer beim VfB Stuttgart ein Platz frei wird. Falls nämlich Schwaben-Keeper Gregor Kobel zur neuen Saison tatsächlich zum BVB wechselt, wie gemunkelt wird, dann könnte Nübel laut “Stuttgarter Nachrichten” seinen Platz beim VfB einnehmen. Nübels Berater betonte jüngst wieder, dass sein Schützling eine Leihe anstrebt!

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.57.08

Alexander Nübel (FC Bayern München)

Shkodran Mustafi (FC Schalke 04)

Beim abstiegsbedrohten Schalke 04 zeichnet sich ein Personalwechsel in der Innenverteidigung ab. Laut übereinstimmenden Medienberichten steht Ozan Kabak (20) vor einem Wechsel zum englischen Meister FC Liverpool. Als Ersatz soll 2014er-Weltmeister Shkodran Mustafi (28) vom FC Arsenal zum Tabellenschlusslicht kommen. Nach kicker-Informationen soll Liverpool nach einer Leihe von Kabak eine Kaufoption in Höhe von rund 23 Millionen Euro besitzen. Mustafis Vertrag bei den Gunners läuft am Saisonende aus. Er spielte zuletzt bei Arsenal keine Rolle mehr.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.58.05

Shkodran Mustafi (FC Schalke 04)

Alfred Schreuder (FC Barcelona)

Prominente Verstärkung für Julian Nagelsmann? Der künftige Bayern-Coach hofft angeblich darauf, Alfred Schreuder von einem Wechsel an die Säbener Straße überzeugen zu können. Das berichtet ESPN. Der Niederländer ist derzeit als Assistent von Ronald Koeman beim FC Barcelona tätig, sein Vertrag bei den Katalanen ist noch bis 2022 datiert. Julian Nagelsmann möchte für seine neue Aufgabe als Trainer beim FC Bayern offenbar einen alten Bekannten nach München locken. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat der Flick-Nachfolger den ehemaligen Hoffenheim-Coach Alfred Schreuder als Co-Trainer ins Visier genommen. Nach seinem Aus bei der TSG im vergangenen Jahr ist Schreuder derzeit als Assistent von Ronald Koeman beim FC Barcelona tätig. Laut einem Bericht von ESPN möchte Nagelsmann den Niederländer jedoch von den Blaugrana loseisen.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 12.59.16

Alfred Schreuder (FC Barcelona)

Wojciech Szczesny (Juventus Turin)

Nach dem Bericht, dass der BVB einen neuen Torwart holen will, wurden schon mehrere Spieler in Verbindung mit dem Wechsel zu Dortmund gebracht – und Wojciech Szczesny ist der letzte Name auf dieser Liste. Juve-Stammkeeper als Bürki-Ersatz zu holen klingt ziemlich ambitioniert, aber genau das würden BVB-Bosse laut Tuttomercatoweb gerne tun. Wojciech Szczesny ist laut der Quelle die Traumoption von Dortmund, wäre aber nur dann verfügbar, wenn Juve die neue Nummer 1 holt. Die einzige akzeptable Variante ist für den italienischen Meister Gianluigi Donnarumma von Mailand – wenn die Bianconeri ihn holen können, würden sie den Abgang von Szczesny angeblich in Betracht ziehen. Das ist aber sehr unwahrscheinlich, weil Mailand den 21-jährigen Torhüter nicht gehen lassen will, obwohl sein Vertrag im Sommer ausläuft.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 13.00.35

Wojciech Szczesny (Juventus Turin)

Andre Silva (Eintracht Frankfurt)

Ein Spieler, der im Fokus bei Eintracht Frankfurt steht, ist Andre Silva. Der Torjäger vom Dienst erzielte 25 Treffer in 29 Spielen – alle 100 Minuten gab es einen Silva-Treffer in der Bundesliga. Nur Robert Lewandowski vom FC Bayern München und Erling Haaland von Borussia Dortmund treffen noch regelmäßiger als der SGE-Angreifer. Die starken Leistungen wecken Begehrlichkeiten und zahlreiche Top-Klubs aus ganz Europa haben den Portugiesen auf dem Zettel. In der Winterpause soll bereits der FC Arsenal angefragt haben, zu konkreten Verhandlungen über einen Transfer kam es aber nicht. Die Zukunftspläne des Portugiesen sollen feststehen und dabei spielt Eintracht Frankfurt offenbar keine Rolle. Bild berichtet zudem, dass Borussia Dortmund den Stürmer gerne verpflichten würde, sofern Erling Haaland den BVB nach der aktuellen Saison verlässt. Um den Norweger gibt es seit längerer Zeit Gerüchte. Er wird mit Real Madrid und Manchester City in Verbindung gebracht.

Bildschirmfoto 2021 05 22 Um 13.01.33

Andre Silva (Eintracht Frankfurt)

WERBUNG